ILF40_01

Cyber physical systems, internet of things, smart factory, das alles klingt schrecklich akademisch und kompliziert! Sollen jetzt Maschinen, Werkzeuge und Werkstücke plötzlich miteinander reden? Wie soll das gehen? Was bedeutet Industrie 4.0 für die regionale Industrie? In der Feintechnikschule ist eine Industrie4.0 Lernfabrik (I4.0LF) entstanden, die Antworten auf alle diese Fragen gibt.

Mit der I4.0LF in der Feintechnikschule ist zudem eine Plattform entstanden,  in der neue Ideen und Konzepte realisiert und Industrie 4.0 Visionen in die Realität umgesetzt wurden. In dieser Lernfabrik wird Industrie 4.0 für den Schüler greifbar und erlebbar. Sie demonstriert zugleich eindrucksvoll, wozu regionale Unternehmen in der Lage sind und dass sich Hightech nicht nur im Silicon Valley abspielt.

Die I4.0LF an der Feintechnikschule Schwenningen will Antworten geben auf die genannten Fragenstellungen und das Thema Industrie 4.0 transparent und erlebbar machen. Die Lernfabrik soll zeigen, dass es sich nicht um eine Revolution handelt die Angst macht, sondern eher um eine Evolution, die immer schon ein wesentliches Merkmal der menschlichen Entwicklung war und ist. Das alles war schon einmal da. Die Apokalypse die bei der Einführung von Webstühlen oder der Erfindung der Dampfmaschine prophezeit wurde hat nicht stattgefunden und sie wird bei dieser so genannten 4. Industriellen Revolution ebenfalls ausbleiben. Veränderung der Gesellschaft und Kultur wurde immer schon ausgelöst durch technischen Fortschritt und Erfindungen. Neben Industrie 4.0 werden beispielsweise der 3D-Druck und der Elektroantrieb die Arbeitswelt und die Gesellschaft beeinflussen und verändern. Arbeitsplätze werden verschwinden, andere werden sich verändern, neue werden entstehen.

In diesem Zusammenhang wird die Aus- und Weiterbildung in Zukunft eine noch größere Rolle spielen. Einer der Gründe für das  Engagement der Sponsoren ist es,die Lehrer und Ausbilder bei der Erfüllung ihres Lehrauftrages zu unterstützen. Nur so können wir es schaffen, dass wir unsere Marktstellung weiterhin behaupten und ausbauen können, und dass Arbeitsplätze nicht verschwinden. Das alles ist ein guter Anfang! Aber es gibt noch unendliche viele Ideen die umgesetzt werden wollen. So sind für die Verschmelzung von Prozess und Qualitätsdaten und deren Korrelation neue Sensoren und Aktoren zu entwickeln, die eine vollautomatische Optimierung der Fertigungsprozesse zum Ziel haben. Industrie 4.0 Projekte sind nie fertig. Bei Industrie 4.0 ist der Weg das Ziel.

Video zur Industrie 4.0 Lernfabrik
Broschüre zur Industrie 4.0 Lernfabrik
 

Banner00_1
youtube-button-vector2
Facebook_f_logo-150x150
xing-button